Sphaeropteris cooperi
Azorenflora

Coopers Farnbaum

Sphaeropteris cooperi, Syn.: Alsophila cooperi, Cyathea cooperi

“Feto-arbóreo”

Dicksoniaceae [Cyatheaceaea]

 

Alle Azoreninseln mit Ausnahme von S. Jorge und Corvo. Heimat: Australien.

 

Als dekorativer Farnbaum mit bis 3,5 m hohem Stamm auf den Azoren gerne in Parks angepflanzt, wo er sich im feuchtwarmen Klima sehr wohl fühlt. Teilweise eingebürgert, insbesondere in Rodungsgebieten, Schluchten und an Hängen zwischen 100 und 700 m Höhe. Ursprünglich nur in verstreuten Einzelexemplaren verwildert, so im Furnas-Tal auf S. Miguel und im Bergland von Terceira. Inzwischen gehört Coopers Farnbaum zu den problematischsten eingewanderten Farnen, da er sehr wuchsfreudig ist und sich ziemlich stark ausbreitet.

http://www.horta.uac.pt/species/plantae/Sphaeropteris_cooperi/Sphaeropteris_cooperi.htm

 

Ebenfalls als Zierbaum gepflanzt wird z. B. Dicksonia antarctica mit bis 1 m hohem Stamm.