Pericallis malvifolia
Azorenflora

Malvenblättrige Cinerarie

Pericallis malvifolia, Syn.: Senecio malvifolius

„Cabaceira, Figueira-brava, Malvaísco, Malão-da-rocha“

Korbblütler (Asteraceae) [Compositae]

 

Endemisch auf allen Azoreninseln außer Graciosa, Flores und Corvo.

 

Ausdauernde krautige Pflanze, bis 1 m hoch. Blüten blassviolett, weiß oder bläulich. Blütezeit Mai bis Juli. Vorkommen selten bis häufig (Santa Maria) an feuchten und schattigen Standorten, in Schluchten, Kratern und Felsspalten. Meist auf der Stufe des Lorbeer-Wacholder-Waldes zu finden (nicht oberhalb 800 m).

 

Hinweis: Die Cinerarien (Pericallis sp.) mit ihren violetten oder weißen Zungenblüten werden als einheitliche Gattung von der eng verwandten, aber meist gelb blühenden Gattung Greiskraut (Senecio sp.) unterschieden. Es gibt 14 endemische Cinerarien-Arten auf den Makaronesischen Inseln.