Laurus azorica
Azorenflora

Lorbeer

Laurus azorica; Syn.: Persea azorica

„Louro-da-terra, Loureiro“

Lorbeergewächse (Lauraceae)

 

Auf allen Azoreninseln. Madeira. Kanaren. Marokko.

 

Immergrüner zweihäusiger Baum oder Strauch mit kräftigen Ästen; bis 13 m groß. Ziemlich glatte, graue Borke. Junge Zweige und Blätter unterseits leicht filzig behaart. Blätter wechselständig. Junge Blätter hellgrün, alte Blätter dunkelgrün glänzend, leicht aromatisch. Strahlenförmige, blassgelbe Blüten; Blütezeit Dezember bis April. Beeren olivenförmig, zunächst grün, reif schwarz, 1-2 cm groß. Hinweis: Als Gewürz finden die Blätter des im Mittelmeerraum heimischen Gewürzlorbeers (Laurus nobilis) Verwendung.

 

Standort: meist 500-850 m Höhe, aber stellenweise auch tiefer. Sowohl auf feuchten Böden wie auf relativ trockenem Lavagestein. Dominierende Art des ursprünglichen Lorbeer-Wacholder-Waldes (heute Gagelbaum-Klebsame-Wald).

 

http://www.horta.uac.pt/species/plantae/Laurus_azorica/Laurus_azorica.htm